Haben Sie Fragen?

Bitte geben Sie Ihre PLZ ein:

  • elektrotechnik 2017 - 1
  • elektrotechnik 2017 - 2
  • elektrotechnik 2017 - 3
  • elektrotechnik 2017 - 5
  • elektrotechnik 2017 - 6
  • elektrotechnik 2017 - 8
  • elektrotechnik 2017 - 9
  • elektrotechnik 2017 - 010
  • elektrotechnik 2017 - 4

elektrotechnik 2017 - Messerückblick

Rodgau, 20. Februar 2017 – In diesem Jahr präsentierte sich die Gessler GmbH erstmals auf der elektrotechnik in Dortmund. Unser Rückblick fällt nach drei sehr gut besuchten Messetagen überaus positiv aus.

Zwischen dem 15. und 17. Februar konnten Oliver Kuschel und sein Team zahlreiche Besucher an Stand A64 in Halle 6 begrüßen. „Wir hatten von Mittwochmorgen bis Freitagabend alle Hände voll zu tun und haben unzählige anregende Gespräche geführt“, bestätigt der Niederlassungsleiter für NRW. „Keine Frage, es hat sich für uns ausgezahlt, in Dortmund dabei gewesen zu sein.“

Auf 36 Quadratmetern konnten sich Kunden und Interessenten von der Qualität unserer Notlichtlösungen überzeugen und diverse Messeneuheiten kennenlernen. Neben der neuen Primus-Serie (LED-Sicherheitsleuchten mit erhöhter Schutzart) stieß vor allem die ausgestellte Dali-Technik auf breites Interesse. „Punkten konnten wir zudem mit den brandneuen LED-Spots LH1 und LH2“, berichtet Oliver Kuschel. Diese sind mit modernster Linsentechnik ausgestattet und eignen sich vor allem für große Montagehöhen.

Für diese und weitere Produkthighlights wurde eigens eine Broschüre aufgelegt, die Ihnen nachfolgend zum Download bereitsteht: Produktneuheiten 2017.

Rund 21.000 Fachleute aus Handwerk und Industrie, und damit mehr als 2015, besuchten vom 15. bis 17. Februar 2017 die elektrotechnik in Dortmund. Die mehr als 400 Aussteller stammten aus insgesamt 13 Nationen. Unter den Besuchern waren neben den zahlreichen Gästen aus Nordrhein-Westfalen auch Besucher aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen. Mehr als jeder fünfte Besucher hatte über 100 Kilometer für die Anreise zurückgelegt. Das ergab die Befragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut.