Haben Sie Fragen?

Bitte geben Sie Ihre PLZ ein:

  • Gessler setzt auf Solarstrom
  • Solaranlage_01
  • Solaranlage_02

Gessler setzt auf Solarstrom

Rodgau, 23. November 2016 - Selbst die Sonne arbeitet nun für die Gessler GmbH. Im Herbst dieses Jahres konnten wir unsere neue Solarstromanlage, die auf dem Flachdach des Gebäudetraktes am Gutenbergring 12 installiert wurde, in Betrieb nehmen.

Auf einer Fläche von 300 qm wurden 160 Photovoltaik-Module verbaut, die zusammen eine Spitzenleistung von bis zu 52 kWp erbringen. Das reicht aus, um den gesamten Hauptsitz in Rodgau inklusive Fertigung und Logistikcenter mit Strom zu versorgen.

Die Investition beschert dem Unternehmen einerseits eine gewisse Unabhängigkeit gegenüber steigenden Energiekosten. Zum anderen stellt sie einen praktischen Beitrag in Sachen Klimaschutz dar.

„Die Gessler GmbH hat es sich zum Ziel gemacht, nicht nur mit guten Umsatzzahlen zu glänzen, sondern auch eine vorbildliche CO2-Bilanz präsentieren zu können“, erläutert Marcus Gessler.

Gemessen am aktuellen Verbrauch kann der Ausstoß an Kohlendioxid durch die Umstellung auf Sonnenenergie um sage und schreibe 30.500 kg pro Jahr reduziert werden. „Das sind beeindruckende Größenordnungen, die uns darin bestärkt haben, unsere eigene kleine Energiewende einzuleiten“, so der Firmenchef. „Klimaschutz geht uns letztendlich alle an. Deshalb hoffen wir, dass unser Beispiel Schule macht und mehr Unternehmen diesen Weg hierzulande einschlagen.“

Die Themen Klima- und Umweltschutz sind seit jeher wichtige Eckpfeiler der Unternehmensphilosophie der Gessler GmbH. Als weltweit erster Hersteller LEED-zertifizierter Notleuchten haben wir bereits vor Jahren eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit eingenommen.